Brühler Kunstverein
Aktuell  Vorschau  Archiv  Exkursion  Jahresgaben  Publikationen  Historie  Mitgliedsantrag  Künstlerbewerbung  Partner & Sponsoren  Impressum 




 

Vorschau auf Ausstellungen und Veranstaltungen

  Samstag, 4. März 2017: Exkursion zur Großen Kunstausstellung in Düsseldorf

Kosten für Mitglieder: 5 Euro inkl. Eintritt und Führung, Nicht-Mitglieder: 15 Euro
Treffpunkt: BKV, Clemens-August-Str. 24. um 13.30 Uhr

Anmeldung bitte unter doodle.com/poll/xb4p2d2bki9yvgst




Ausstellung vom 19.3. bis 8.4.2017: Andreas My - Feld

Die Idee einer archaischen Landschaft, die Frage nach physischer Existenz in einer digitalen Welt, die Suche nach den Grenzen des Materiellen und Immateriellen führt Andreas My in einer großen Rauminstallation zusammen. Wie Erdplatten, die durch imaginäre Kräfte im Erdinneren verschwinden und verformt, gequetscht, verändert oder in Wucherungen wieder auftauchen, sollen die Elemente seiner Arbeit - Mauern und Flächen aus geklebter und gebauter Wellpappe - archaische Landschaften bilden. Stabilität und Fragilität von Materialien spielen dabei eine große Rolle. Auch wenn es Andreas My in seinen Kunstwerken um das Herauslösen der verwendeten Materialien aus ihren Funktionszusammenhängen geht, soll doch eine Erinnerung an den ursprünglichen Gebrauch bestehen bleiben. Der Künstler beschäftigt sich in seinen Objekten mit Bewegung und Wachstum, mit der Ausdehnung im Raum, mit Farbe und Form.
Die Installation wird ergänzt durch Gespinste und Nester aus Garn, Zeichnungen und Objekte, die thematisch eng mit den archaischen Bauten verknüpft sind.

Vernissage: Sonntag, 19. März 2017, 11.00 Uhr

Finissage mit Künstlergespräch: Samstag, 8. April 2017, 15.00 Uhr






Freitag, 31. März 2017 um 19 Uhr: Buchvorstellung "UNSER VORGEBIRGE - Lyrische Landschaft zwischen Köln und Bonn" von Kurt Roessler

Der Herausgeber Professor Kurt Roessler (Kometenforscher, Schriftsteller im PEN Club) aus Bornheim-Hemmerich wird mit Bildern in das Buch einführen. Dabei wird er besonders über die Definition des "Vorgebirges" sprechen, die Beiersprüche als Bauernlyrik, das Brauchtum der Ortschaften in den Bildern der Nina G. Pretzell, die Dichterfrauen des Vorgebirges, sowie über die Kontroverse zum preisgekrönten Film "Durchfahrtsland" (2005) und der neuen WDR Serie "Cowboy im Durchfahrtsland" (2016). Einige der im Buch vertretenen Autoren werden ihre Beiträge in Kurzlesungen persönlich vorstellen und musikalisch umrahmen.
Das Vorgebirge besteht nicht nur aus Spargel, Kappes, Spüütchen und rollendem R, sondern ist eine eigene kleine Kulturlandschaft, die zwar an der Rheinschiene mit den Städten Köln und Bonn partizipiert, doch durch ihre geographische Lage am Rande einen Eigencharakter bewahrt hat. Es ist ein Speicher für vieles in den Partymeilen der Städte Verlorengegangenes: rheinisches und innenliegendes.

  • Kurt Roessler (Hrsg.)
    Unser Vorgebirge. Lyrische Landschaft zwischen Köln und Bonn
    ISBN 978-3-935369-38-1
    Preis: 12,00 Euro





Sonntag, 30. April 2017 von 11.00 bis 16.00 Uhr: griffelkunst

Ingrid Hörstrup und Renate Schäfer-Jökel präsentieren die Frühjahrswahl der griffelkunst. Grafik und Fotografie verschiedener Künstler.




Ausstellung vom 5.5. bis 27.5.2017: Petra Weifenbach

Petra Weifenbachs künstlerische Setzungen sind Augenöffner und Herzensbrecher. Sie sensibilisiert die Betrachter für ein genaues Hinsehen und Hinterfragen des Gesehenen. In ihren Objekten drängen sich die Fragen nach Sein und Schein, nach Original und Duplikat auf. Ihre Werke sind nicht in Stein oder Bronze erstellt, sondern leichte, fragile und nicht auf die Ewigkeit des Materials abzielende Äußerungen, die im Moment dafür umso präsenter sind. Dieser Künstlerin geht es darum, Grenzen zu überwinden und eingefahrene Sichtweisen zu hinterfragen und es gelingt ihr dabei vor allem, die Kunst auf befreiende und humorvolle Weise ins Leben zu öffnen. (Petra Oelschlägel)
Weifenbach wählt die künstlerischen Verfahren nach den jeweils behandelten Fragen aus. Der Anlass bestimmt die Wahl der Mittel. In einer breiten Fächerung von Formen, Materialien und Vorgehensweisen nutzt sie, was der Sache, der Idee weiterhilft. Sie arbeitet in den Bereichen Objekte, Fotoarbeiten, Installationen, Zeichnungen. Angetrieben wird die Arbeit durch Fragestellungen zu den Grundlagen von Wahrnehmung.

Vernissage: Freitag, 5. Mai 2017, 19.30 Uhr
Einführung: Dr. Jürgen Pech

Finissage mit Künstlergespräch: Samstag, 27. Mai 2017, 15.00 Uhr


Drei gegen Einen, 2015, Fotoabzug, 1 Haken, 1 Putztuch, 75x50x3 cm © Petra Weifenbach, VG Bildkunst




Ausstellung vom 23.6. bis 9.7.2017: interim 17 - Mitgliederausstellung





Der Halbjahresflyer Januar - Juni 2017 als pdf zum Download (1,7 MB)
 

Veranstaltungsort und Öffnungszeiten

Falls nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen des Brühler Kunstvereins in der Alten Schlosserei des Marienhospitals, Clemens-August-Str. 24 in Brühl statt. Freier Eintritt zu allen Ausstellungen, bei Veranstaltungen nach Angabe.
Die Öffnungszeiten der Ausstellungen sind in der Regel Mi bis So, jeweils von 15 bis 17 Uhr.

Alle Angaben ohne Gewähr!